5 October, 2017

Unsere Geschichte

La Fuente del Peregrino entsteht als Juan, ein Mitglied von Agape, einen Traum hatte im Sommer 1998, während er den Weg machte von O Cebreiro bis Santiago.

Während er ging, dachte er an die mehr als 150.000 Menschen die am “año Xacobeo” in 1999 durch diese Orte gehen würden. Er dachte and die wunderbare Gelegenheit die der Weg bietet um den Charakter Jesu zu zeigen: durch Dienst, Gastfreudschaft und Liebe.

Als der Herbst kamm, und nicht ohne viele Probleme, fand Juan das Haus “Casa Campelo”, ein typisches galicisches Landhaus in Ligonde, am KM 75 des Jakobsweges.

Dank grosszügiger Spenden, kaufte er das Haus und mit einem Freiwilligenteam bauten sie es um in was heute “La Fuente del Peregrino” ist.

Im Mai 1999 öffnet La Fuente del Peregrino zum ersten mal seine Türen.
Unser Traum ist es zu Erweitern, neue Wege öffnen wo wir Gottes bedingungslose Liebe zeigen können durch Dienst und Gastfreundschaft.

entrada flores

franja amarilla